Katastrophenschutzübung "Rettungshunde" am 20.09.2008

 

Die AG Maske, das Team für Realistische Notfalldarstellung (RND) des Arbeiter-Samariter-Bund LV Berlin e.V (ASB), hat am 20.09.2008 die Katastrophenschutzübung im Rahmen des 15. Seminars über Großschadensereignisse organisiert. Das Seminar wurde von der AG Katastrophenvorsorge und der Rettungshundestaffel des ASB LV Berlin e.V. durchgeführt und stand unter dem Motto "Mensch und Hund - Ein Terroranschlag und seine Folgen".

 

Übungsgelände war das Trainingszentrum der ASB-Rettungshundestaffel. Die dortigen Trümmerberge zeigten ein realisitisches Bild eines durch eine Bombe teilzerstörten Gebäudes. Die AG Maske schminkte insgesamt 20 verletzte Personen und stellte weitere 10 unverletzt Betroffene. Ein Teil der Darsteller wurde unter speziellen Trümmerbergen "versteckt" - hier konnten nur noch die Rettungshunde mit ihren Spürnasen helfen. Neben der Vorbereitung und dem Schminkteam stellte die AG Maske auch Beobachter, die auf die Sicherheit der Darsteller achteten, und die RND-Übungsleitung. Wieder einmal bewährten sich die weißen Westen zur Kennzeichnung dieser wichtigen Funktionen.

 

Übungsannahme war die Explosion einer Terrorbombe auf einem Berliner Bahnhof. Neben der Brandbekämpfung wurde als Alarmstichwort ein sogenannter Massenanfall von Verletzten (kurz: MANV) gegeben. Einheiten der Berliner Feuerwehr und des Katastrophenschutzes des Arbeiter-Samariter-Bund kooperierten bei der Menschenrettung sowohl im Schadensgebiet als auch im aufgebauten Behandlungsplatz. Die Rettungshundestaffel war verantwortlich für das aufspüren der verschütteten Personen. Im Anschluss kamen außerdem noch Brandmittel- und Leichenspürhunde zum Einsatz.

 

Durch das vorangegange 15. Seminar über Großschadensereignisse waren viele, zum Teil auch internationale, Beobachter anwesend. Weiterhin fand die Übung ein überdurchschnittliches mediales Interesse.

 

Ihr wart bei dem RND-Einsatz dabei? Dann warten wir auf euer Feedback!

 

Hier die eindrucksvollsten Bilder:

 

  

Sie möchten weitere Fotos sehen ... Besuchen Sie unser Fotoalbum.

 

Externe Links:

> Video bei SPIEGEL Online (Flash Player wird benötigt)