Krankenhausübung am 22.09.2010

 

Auf dem Berliner Stadtring A 100 kommt es zu einer Kollision zweier vollbesetzter Reisebusse. Etliche Menschen sind schwer verletzt und schreien in Ihrer Not zu Hilfe. Die umliegenden Krankenhäuser sind am schnellsten mit Patienten belegt, so dass die Rettungskräfte sich auf den Weg in die Außenbezirke machen müssen ...

 

Die AG Maske, das Team für Realistische Notfalldarstellung (RND) des Arbeiter-Samariter-Bund LV Berlin e.V., hat am 22.09.2010 eine Krankenhausübung im Auftrag der Berliner Senatsverwaltung für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz (SenGesUmV) im Vivantes Klinikum Spandau durchgeführt.

 

Die AG Maske wurde dabei von allen Regionalverbänden und Fachdiensten im Landesverband sowie dem ASB RV Königswusterhausen/Potsdam e.V. unterstützt.

Zum Einsatz kamen:

> 5 KTW (Krankentransportwagen)
> 4 MTW (Mannschaftstransportwagen)
> 2 Übungsleitwagen

 

Das Team der Rettungsstelle im Vivantes Spandau wurde mit 40 Verletzten und Erkrankten, sowie rund 6 Angehörigen und Pressevertretern durch die Einheiten des ASB "überrascht". Übungsannahme war der oben beschriebene Unfall und einem daraus entstandenen MANV (Massenanfall von Verletzten).

 

Vor gut fünf Jahren führte die AG Maske die letzte Krankenhausübung im Vivantes Spandau [Link] durch. Und auch heute konnten wir bei dieser nunmehr fünften Krankenhausübung in 2010 wieder unser Leistungspotential unter Beweis stellen. Und Dank der guten Perfomance insb. unserer Darsteller dürfen wir dieses Jahr vielleicht noch mal eine Übung durchführen. Unser Dank gilt allen Darstellerinnen und Darstellern sowie den ASB-Fahrzeugmannschaften und natürlich dem Team der AG Maske.

 

Ihr wart bei der Übung dabei? Dann warten wir auf euer Feedback!

 

Die eindrucksvollsten Bilder von der Übung:

 

  

Wir bedanken uns bei unseren Fotografen:

> Sven Beutner, ASB

> Heiko Hackbarth, ASB

> Sebastian Paul

> Axel Schulz

 

Externe Links:

>> Information des Referats Notfallvorsorge (SenGesUmV)


Rechtlicher Hinweis:

Die hier dargestellten Bilder dienen der Dokumentation und des Marketings der Arbeit der AG Maske. Sollten Sie gegen die Veröffentlichung einer der hier gezeigten Aufnahmen iSd § 22 I KUrhG widersprechen, schreiben Sie uns eine Email an info[at]ag-maske.de. Wir werden das Bild umgehend von unserer Webseite entfernen.