Krankenhausübung am 19.04.2010

 

Auf der Berliner U-Bahnlinie 8 stoßen zwischen den Bahnhöfen Weinmeister Straße und Rosenthaler Platz zwei Züge zusammen. Die Rettungskräfte kämpfen um jedes Menschenleben und bringen die Verletzten aus den Trümmern heraus. Schon bald werden die ersten Patienten in die umliegenden Krankenhäuser gebracht ...

 

Die AG Maske, das Team für Realistische Notfalldarstellung (RND) des Arbeiter-Samariter-Bund LV Berlin e.V., hat am 19.04.2010 eine Krankenhausübung im Auftrag der Berliner Senatsverwaltung für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz (SenGesUmV) im St. Hedwig-Krankenhaus durchgeführt.

 

Die AG Maske wurde dabei von allen Regionalverbänden und Fachdiensten im Landesverband unterstützt.

Zum Einsatz kamen:

> 3 KTW (Krankentransportwagen)
> 4 MTW (Mannschaftstransportwagen)
> 2 Übungsleitwagen

 

Das Team der Ersten Hilfe des St. Hedwig-Krankenhaus wurde mit 22 Verletzten und Erkrankten, sowie rund 10 Angehörigen und Pressevertretern durch die KatS-KTW's des ASB "überrascht". Übungsannahme war der oben beschriebene Unfall und einem daraus entstandenen MANV (Massenanfall von Verletzten).

 

Innerhalb von einer Woche hat die AG Maske die zweite Krankenhausübung durchgeführt. Diese war zwar bedeutend kleiner, doch zeigten sich auch hier deutliche Verbesserungen, aufgrund des optimierten Briefings der Darsteller und der Einführung der detaillierteren Feedbackbögen der Senatsverwaltung. Nichts desto trotz müssen die Schminkkästen wieder neu gepackt und die Kunstblutflaschen neu aufgefüllt werden.

 

Wer weiß, wann die nächste Übung kommt ...

 

Ihr wart bei der Übung dabei? Dann warten wir auf euer Feedback!

 

Die eindrucksvollsten Bilder von der Übung:

 

  

Wir bedanken uns bei unseren Fotografen:

> Sven Beutner, ASB

> Heiko Hackbarth, ASB

> Beate Handrick, ASB

> Anke Poltersdorf, ASB

> Boris Michalowski, ASB

 

Externe Links:

>> Information des Referats Notfallvorsorge (SenGesUmV)


Rechtlicher Hinweis:

Die hier dargestellten Bilder dienen der Dokumentation und des Marketings der Arbeit der AG Maske. Sollten Sie gegen die Veröffentlichung einer der hier gezeigten Aufnahmen iSd § 22 I KUrhG widersprechen, schreiben Sie uns eine Email an info[at]ag-maske.de. Wir werden das Bild umgehend von unserer Webseite entfernen.