Krankenhausübung am 25.08.2011

 

Bauarbeiten auf Berlins ältester U-Bahnlinie, der U1. Bei den Arbeiten kommt es zu einer plötzlichen Fahrbahnabsenkung, die einen Einsturz eines Möbelkaufhauses verursacht. Kurz darauf beginnt die Rettung der verletzten Personen. Der LNA und der OrgL RD ordnen die Lage und weisen die ersten Patiententransporte in die umliegenden Krankenhäusern an ...

 

Unterbrechung der Sommerpause 2011. Die AG Maske, das Team für Realistische Notfalldarstellung (RND), führte am 25.08.2011 eine Krankenhausübung im Auftrag der Berliner Senatsverwaltung für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz (SenGesUmV) in der Evangelischen Elisabeth Klinik, Berlin durch.

 

Die AG Maske wurde dabei von den Regionalverbänden Berlin-Nordwest, Berlin-Süd sowie dem Fachdienst Katastrophenschutz/Notfallvorsorge unterstützt.

Zum Einsatz kamen:

> 4 KTW (Krankentransportwagen)
> 3 MTW (Mannschaftstransportwagen)
> 2 Übungsleitwagen

 

Das Team der Rettungsstelle des Elisabeth wurde mit insgesamt 23 Verletzten und Erkankten, sowie rund 8 Angehörigen und Pressevertretern beübt. Übungsannahme war der oben beschriebene Unfall und einem daraus entstandenen MANV. Trotz des schwülen Wetters nahm das "Eli" die Übung als Herausforderung an und bestritt tapfer diese Übung. Für die AG Maske war es genau der richtige Zeitpunkt, um die Sommerpause zu unterbrechen und die Vorbereitungen auf die Fortsetzung der Übungssaison 2011 zu initiieren. Wir freuen uns auf die Nächste.

 

Ihr wart bei der Übung dabei? Dann warten wir auf euer Feedback!

 

Die eindrucksvollsten Bilder von der Übung:

 

  

Wir bedanken uns bei unseren Fotografen:

> Markus Klevin, ASB

 

Externe Links:

>> Information des Referats Notfallvorsorge (SenGesUmV)


 

 

 

Rechtlicher Hinweis:

Die hier dargestellten Bilder dienen der Dokumentation und des Marketings der Arbeit der AG Maske. Sollten Sie gegen die Veröffentlichung einer der hier gezeigten Aufnahmen iSd § 22 I KUrhG widersprechen, schreiben Sie uns eine Email an info(at)ag-maske.de. Wir werden das Bild umgehend von unserer Webseite entfernen.