RND-Einsatz am 24.01.2013

Die AG Maske, das Team für Realistische Notfalldarstellung, sorgte beim Mediengespräch zum Notfallsanitätergesetz am 24.01.2013 in der ASB-Hauptstadtrepräsentanz für eine realitätsnahe Notfallsituation.

 

Ein junger Radfahrer verunglückte und zog sich eine Schädelbasisfraktur und eine Kopfplatzwunde zu und wurde professionell durch Rettungsassistenten des ASB versorgt. Glücklicherweise alles nur gespielt und geschminkt. Doch konnten sich die anwesenden Pressevertreter einen guten Eindruck von den Anforderungen an den Rettungsdienst machen.

 

Der ASB fordert im Rahmen des neuen Gesetzes zum Berufsbild des Notfallsanitäters Nachbesserungen bei den Finanzierungsfragen der Ausbildung ein.

 

Die eindrucksvollsten Bilder von diesem RND-Einsatz:

 

 

Wir bedanken uns bei unseren Fotografen:

> Astrid Königstein, ASB

> Boris Michalowski, ASB

 

Externe Links:

>> Medieninformation des ASB-Bundesverbandes

 


 

 

 

Rechtlicher Hinweis:

Die hier dargestellten Bilder dienen der Dokumentation und des Marketings der Arbeit der AG Maske. Sollten Sie gegen die Veröffentlichung einer der hier gezeigten Aufnahmen iSd § 22 I KUrhG widersprechen, schreiben Sie uns eine Email an info(at)ag-maske.de. Wir werden das Bild umgehend von unserer Webseite entfernen.